Das W-Fragen Tool für Ihr Praxismarketing

Wie ich in meinem kurzen Bericht über Suchmaschinenoptimierung schon erwähnt habe, ist es für das Praxismarketing relevant z.B mit Ihrem Webauftritt genau die Fragen zu beantworten die Ihre Patienten sich stellen.

Doch welche Fragen sind das? Zuallererst bietet es sich natürlich einfach an, den Patienten ganz genau zuzuhören. Wenn eine Fragestellung wie z.B „Warum bekomme ich nach dem Essen immer Bauchschmerzen?“ regelmäßig gestellt wird, kann es hilfreich sein Ihren Patienten allgemeine Informationen zu diesem Thema zur Verfügung zu stellen.

Doch es gibt auch noch andere Möglichkeiten Fragen Ihrer Patienten zu erfahren. Das sogenannte W-Fragen-Tool  ist ein ideales Werkzeug für das Praxismarketing, welches genau für solche Zwecke entwickelt wurde.

Das W-Fragen-Tool für Ihr Praxismarketing

Dieses praktische Tool findet zu selbstgewählten Suchbegriffen passende Fragestellungen welche mittels Google Suggest generiert werden. Google Suggest sagt Ihnen vielleicht akut nichts, doch kennen Sie die Funktion ganz bestimmt. Es handelt sich um die Funktion welche Ihnen bereits beim Eintippen in das Suchfeld von Google mögliche Vorschläge anzeigt. Grundlage für diese Technologie ist eine riesige Datenbank welche ständig mit neuen Suchanfragen gespeist wird, welche echte Nutzer eingeben.

Das W-Fragen Tool nutzt diese Technologie um passende W-Fragen rückzuliefern
Sie erhalten hierbei einen genauen Eindruck von echten Suchbegriffen echter Nutzer, denn laut der Seite wird jede W-Frage von den Nutzern genauso auf Google eingegeben. Wer dann diese wichtigsten Fragen kennt kann auch passende Antworten bieten.

Kosten?
Ein weiterer Vorteil dieses Tools ist, dass es absolut KOSTENLOS ist ist. Sie können es ganz einfach und immer wieder gratis nutzen! Wenn Sie also für Ihr Praxismarketing Input benötigen um Ihre Patienten zu informieren, haben Sie hiermit ein praktisches Tool an der Hand.

Beispiel
Sehen wir uns das anhand eines praktischen Beispiels an. Sehr viele Menschen leiden unter Bauchschmerzen. Was sind die Informationen welche diese Menschen benötigen?

Wir geben also einfach den Begriff „Bauchschmerzen“ in das Tool ein und erhalten zügig eine Auflistung relevanter Fragen wie „Bauchschmerzen was tun“, „Bauchschmerzen was hilft dagegen“ oder „wie Bauchschmerzen loswerden“. Alles relevante Fragen die Sie Ihren Patienten beantworten könnten.

Das W-Fragen Tool für Ihr Praxismarketing_ Erklärung

Verwenden wir noch einen zweiten Begriff um die Relevanz gut beantworteter Fragen zu zeigen.
Suchen wir nach dem Begriff „Depression“ so stoßen wir auf Fragen wie „Depression wo bekomme ich Hilfe“ „Depression wie behandeln“ und ähnliche.

Alle Beteiligten können sich vorstellen, wie WICHTIG es ist, dass diese Personen bei solchen Fragen zu weiterführenden Informationen eines professionellen Therapeuten, Psychologen, etc. gelangen und nicht auf ein eventuell unseriöses Angebot nicht-evidenzbasierter Anbieter.
Generell ist dies einer der Kernpunkte der verdeutlicht, dass sich Marketing und das Gesundheitswesen nicht ausschließen. Beide Seiten profitieren von diesem Praxismarketing: Der Anbieter welcher einen Imagegewinn als Experte davonträgt und viel wichtiger noch der Patient dessen grundlegende Fragen kompetent beantwortet werden.

Der Entwickler des Videos hat auch ein Video-Tutorial für das W-Fragen-Tool erstellt.

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutzerklärung.
I Accept

Fazit

Natürlich ersetzen diese Informationen dann kein ausführliches Gespräch und eine Beratung (das kann keine Websitenmaßnahme) und Sie sollten auch auf der Zielseite einen entsprechenden Hinweis bieten, sich bei Ihnen persönlich zu melden, aber Patienten werden es sicher zu schätzen wissen, wenn Ihre Fragen kompetent beantwortet werden. Warum nicht von Ihnen?

Praxismarketing-Newsletter anfordern

In meinem Praxismarketing-Newsletter erhalten Sie regelmäßig spannende, nützliche und oft exklusive Informationen rund um das Thema Praxismarketing.In einer kleinen Starter-Serie finden Sie auch den Praxismarketing-Report mit übersichtlichen Informationen zu Klientenwünschen und vielem mehr!

Ich erhebe und speichere diese Daten um Ihnen den Praxismarketing-Newsletter zuzusenden. Dazu nutze ich auch Mailchimp als unsere Plattform zur Marketing-Automatisierung. Mit dem (notwendigen) Klicken der Checkbox akzeptieren Sie die Nutzung Ihrer Daten gemäß meiner Datenschutzerklärung und den Datenschutzrichtlinien und Bedingungen von Mailchimp

Datenschutzbedingungen akzeptieren*

By |2017-10-07T16:01:05+00:00März 9th, 2016|Praxismarketing-Tipps|

About the Author:

Mein Name ist Markus Stefka. Nach meinem Bachelor in Psychologie an der Universität Wien, entschloss ich mich im Bereich Wirtschaftspsychologie weiterzubilden und begann meinen Master in BWL und Wirtschaftspsychologie mit einem Marketing Schwerpunkt an der Ferdinand-Porsche FernFH. Mit meiner Masterarbeit über Marketing in den Gesundheitsberufen versuche ich nun einen Brückenschlag zwischen meinen beiden Ausbildungen.